SEO bei mehrsprachigen Webseiten: Ein SEO Experte in Spanien ist ein SEO Spezialist

…Und Optimierung ist „Platzierung“ (posicionamiento). Also Especialista en Posicionamiento (Spezialist für Platzierung) bedeutet genau der SEO Experte in Spanien.
Für viele Webdesign –  SEO Experten in Deutschland ist diese Information nicht relevant. Jedoch für ihre Kunden, die viel Geld in die Auslandsvermarktung investieren.
Es gibt in Internet viele Informationen über SEO für mehrsprachige Webseiten. Sie sind alle über die SEO Technik (Domaineinrichtungen,  Website-Struktur, etc.), aber sie sind wenig aussagekräftig, was wichtig ist; Wir sprechen von internationalem Marketing. Haben wir vergessen, dass SEO ein Teil des Marketings ist? Ich habe das Gefühl, dass es wichtiger ist, eine Website besser zu platzieren als unsere Produkte besser zu verkaufen.

In Spanien verkaufen. Wenn eine Übersetzung nicht reicht (Vorsicht mit Amerikanismen!)
In Deutschland ist es wichtig, sehr gutes Deutsch zu sprechen, um eine Chance zu haben. In Frankreich und in Spanien auch. Aber in Deutschland sind wir mehr flexibel, wenn wir Deutsch-Österreicher oder Deutsch-Schweizer Ausdrücke in einem Text oder in einer Produktbeschreibung finden.
In Spanien stört es, wenn ausländische Firmen die spanische Sprache aus Südamerika (Amerikanismen) benutzen. Auf Englisch gibt es einen Unterschied zwischen „I have an apartment“ (US) und „I have got a flat“ (UK). Viele Engländer haben kein Problem damit, beide Ausdrücke zu vertauschen. Vielleicht ist es so, weil die amerikanische Gesellschaft eine westliche, entwickelte, nördliche und reiche Gesellschaft ist.

Aber in Spanien ist es nicht so. „El Castellano“ (eine der spanischen Sprachen) soll aus Spanien sein und NICHT aus Südamerika. Deshalb ist er sehr wichtig, mit SEO Experten zu arbeiten, die dieses Konzept verstehen.

Nicht nur ein kulturelles Problem, sondern auch ein Besuchsqualitätsproblem
Wenn ein Unternehmen auf den europäischen Markt konzentriert ist, braucht es keine Besucher aus Südamerika, sondern aus Spanien. Aber dies kann passieren, wenn ein deutscher Hersteller (der mit Spanien arbeiten möchte) seine Alkoholmessgeräte als „Borrachometros“ (Kolumbien) verkauft, statt als „Alcoholímetros“ (Spanien).

http://youtu.be/jUO7rbgP09E

Möchten sie mehr Über SEO für mehrsprachige Webseiten erfahren? Brauchen Sie Hilfe um eine Mehrsprachige Webseite aufzubauen? Melden Sie sich!

Ich verabschiede mich mit einem „Hasta Luego“(Spanien) statt „Hasta la vista“(Südamerika)

Jean-Marc Alma-Charlery
Ihr SEO Experte – Borken – Bocholt – Essen
Optimierung – Suchmaschinen – Online Marketing

Advertisements

SEO und SEM(Adwords). Warum nicht?

Ihre eigene Homepage reicht nicht
Wer im Internet neue Kunden gewinnen will, muss seine Präsenz im Netz erhöhen und verbessern. Die meisten Unternehmen sind im Internet mit genau einem Eintrag vertreten. Unter www.Firmenname.de werden Produkte und Dienstleistungen vorgestellt, vielleicht noch die Geschichte des Unternehmens und Ansprechpartner. Wer nach diesem Unternehmen sucht, wird somit lediglich auf einer einzigen Seite fündig, vorausgesetzt, dass er sie überhaupt findet. Aber denken Sie wirklich, dass das reicht, um Kunden zu gewinnen?
Adwords ist eine gute Lösung um Branding (ugs. die Marke soll im Gedächtnis bleiben) zu betreiben. Durch das Display Netzwerk von Google ist es möglich Ihre Marke oder Ihre Firma zu expandieren. Wenn Sie also als Unternehmen mit einer Anzeige im Internet besonders sichtbar werden wollen, haben sie z. B. die Möglichkeit sich mit einer AdWords-Textanzeige in Spaltenüberschrift „Anzeigen“ von den nichtkommerziellen Suchergebnissen abzugrenzen. Anzeigen, die farblich hinterlegt sind, stehen über den „organischen Suchergebnissen“ und sind daher für den Anwender noch besser zu erkennen. Diese Anzeigen werden sichtbar, wenn ein Anwender bestimmte, von dem Inserent festgelegte Keywords eingibt. Die Vorzüge einer Adwords Textanzeige sind jedoch nicht kostenlos!! Der Inserent legt ein Monatsbudget fest und bietet einen Maximalpreis, den er bereit ist, für einen Klick auf seine Anzeige zu bezahlen. Dieser Wert wird maximaler CPC (Cost-per-Click) genannt. Es wird also nicht für die Werbeeinblendung gezahlt, sondern nur dann, wenn tatsächlich ein Anwender auf die Anzeige klickt.
Möchten Sie Adwords probieren? Möchten Sie eine SEO Kurs für Inhre Unternehmen? Melden Sie sich! Wir schenken Ihnen einen 100 Euro Gutschein.
Melden Sie sich hier oder durch unsere Homepage www.absolutconsulting.de

Jean-Marc Alma-Charlery
Ihr SEO Experte – Borken – Bocholt – Essen