SEO Experte – Mit Google Algorithmus Parametern arbeiten

Die wahrheit ist Folgende: Es kann sein, dass wir alle Parameter erfüllen und trotzdem keine gute Platzierung erreichen.
Wie ich immer gesagt habe, Google ist menschlich. Google ist wie ein…Arbeitgeber, der viele Bewerbungen vor ihm hat. Es kann sein, dass viele von diesen Bewerbungen das Angebot erfüllen, aber er braucht nur EINE Person…
Bei Google gibt es nur 10 Plätze auf der erste Seite…oder weniger (das Top 10 wird lansgam Geschichte sein)

Hier finden Sie aufgelistet noch einige Parameter des Google Algorithmus, die man beachten sollte, um seine Webseite optimal in den Google-Rankings zu platzieren.

Server und Domain:

  • Alter der Domain (wie Wein, alt ist gut)
  • Laufzeit Domain-Registrierung
  • Sichtbarkeit Registrierungsinformationen (Domain)
  • Top-Level Domain (geographische Ausrichtung)
  • Historie IP Veränderungen
  • Eigentümerwechsel der Domain
  • Keywords der Domain
  • IP Adresse der Domain
  • Verfügbarkeit des Servers
  • URL-Struktur

Website und Inhalt

  • HTML-Struktur
  • Fehlerhafter Code
  • Sprache
  • Grammatik
  • Rechtschreibung (obwhol…Lichtenstein oder Liechenstein?)
  • Einzigartigkeit (be original…)
  • Unique Content(wie ich gesagt habe, be original)
  • Duplicate Content(Wiederholung nervt)
  • Menge des Inhalts (Wiederholung nervt…oder nicht)
  • Bilder
  • Text in Bildern
  • Alt-Tags
  • Aktualität (Google hat auch Ahnung von, was Trending Topic ist)
  • Robots.txt-Datei
  • Meta-Robots Tags
  • Ladezeit
  • WebSite Updates
  • Umfang interner Seiten (wie ich gesagt habe, Google ist menschlich. Menschen mögen vielseitige Personen
  • Sitemap
  • Interne Links
  • Externe Links
  • Relevanz
  • Anzahl Ausgehender Links (wie ich gesagt habe, Google ist wie ein Arbeitgeber. Er hört zu, was Anderen von dir sagen)
  • Qualität extern verlinkter Seiten (wie ich gesagt habe, Google ist wie ein Arbeitgeber. Er hört zu, was Anderen von dir sagen. Aber was deine Mutter von dir denkt zählt weniger als was die Merkel von dir denkt. Entschuldigung, aber es ist so, sonst würde jeder einen Brief von seiner Mutter in seiner Bewerbungsunterlage erhalten…)
  • On-Page-Faktoren (was ist das genau? Dein SEO Experte weisst…)
  • Schlüsselwörter (endlich wieder relevant bei Google)
  • Seitentitel (was steht gaaaaaanz oben in blauem Hintergrund bei Internet Explorer…obwohl ich Google Chrome nutze)
  • Ankertext der internen Links (das verlinkte Wort soll eine Bedeutung bei der Zielseite haben)
  • Ankertext der externen Links (das verlinkte Wort soll eine Bedeutung bei der Zielseite haben. Beispiel Fahrrad hilft mir nicht: Die Zielwebsite ist über SEO in Borken).
  • Fett-Markierung
  • Kursiv-Markierung

Es gibt natürlich noch viel mehr zum Google Algorithmus zu beachten, diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und soll lediglich einen kurzen Einblick in die Vielschichtigkeit der Kriterien von Google geben.
Aber wie ich vorher gesagt habe, Ihr SEO Experte weisst mehr davon…

Jean-Marc Alma-Charlery
Seo Experte- Borken

Advertisements

SEO bei mehrsprachigen Webseiten: Ein SEO Experte in Spanien ist ein SEO Spezialist

…Und Optimierung ist „Platzierung“ (posicionamiento). Also Especialista en Posicionamiento (Spezialist für Platzierung) bedeutet genau der SEO Experte in Spanien.
Für viele Webdesign –  SEO Experten in Deutschland ist diese Information nicht relevant. Jedoch für ihre Kunden, die viel Geld in die Auslandsvermarktung investieren.
Es gibt in Internet viele Informationen über SEO für mehrsprachige Webseiten. Sie sind alle über die SEO Technik (Domaineinrichtungen,  Website-Struktur, etc.), aber sie sind wenig aussagekräftig, was wichtig ist; Wir sprechen von internationalem Marketing. Haben wir vergessen, dass SEO ein Teil des Marketings ist? Ich habe das Gefühl, dass es wichtiger ist, eine Website besser zu platzieren als unsere Produkte besser zu verkaufen.

In Spanien verkaufen. Wenn eine Übersetzung nicht reicht (Vorsicht mit Amerikanismen!)
In Deutschland ist es wichtig, sehr gutes Deutsch zu sprechen, um eine Chance zu haben. In Frankreich und in Spanien auch. Aber in Deutschland sind wir mehr flexibel, wenn wir Deutsch-Österreicher oder Deutsch-Schweizer Ausdrücke in einem Text oder in einer Produktbeschreibung finden.
In Spanien stört es, wenn ausländische Firmen die spanische Sprache aus Südamerika (Amerikanismen) benutzen. Auf Englisch gibt es einen Unterschied zwischen „I have an apartment“ (US) und „I have got a flat“ (UK). Viele Engländer haben kein Problem damit, beide Ausdrücke zu vertauschen. Vielleicht ist es so, weil die amerikanische Gesellschaft eine westliche, entwickelte, nördliche und reiche Gesellschaft ist.

Aber in Spanien ist es nicht so. „El Castellano“ (eine der spanischen Sprachen) soll aus Spanien sein und NICHT aus Südamerika. Deshalb ist er sehr wichtig, mit SEO Experten zu arbeiten, die dieses Konzept verstehen.

Nicht nur ein kulturelles Problem, sondern auch ein Besuchsqualitätsproblem
Wenn ein Unternehmen auf den europäischen Markt konzentriert ist, braucht es keine Besucher aus Südamerika, sondern aus Spanien. Aber dies kann passieren, wenn ein deutscher Hersteller (der mit Spanien arbeiten möchte) seine Alkoholmessgeräte als „Borrachometros“ (Kolumbien) verkauft, statt als „Alcoholímetros“ (Spanien).

http://youtu.be/jUO7rbgP09E

Möchten sie mehr Über SEO für mehrsprachige Webseiten erfahren? Brauchen Sie Hilfe um eine Mehrsprachige Webseite aufzubauen? Melden Sie sich!

Ich verabschiede mich mit einem „Hasta Luego“(Spanien) statt „Hasta la vista“(Südamerika)

Jean-Marc Alma-Charlery
Ihr SEO Experte – Borken – Bocholt – Essen
Optimierung – Suchmaschinen – Online Marketing