SEO und Joomla (onpage SEO)

seo experte-joomlaVor einigen Jahren war Joomla ein Alptraum für SEO Experten. Aber jetzt ist die Situation anders. Man kann eine Joomla Webseite danke neuen SEO funktionen ohne Probleme optimieren
„Suchmaschinenoptimierung (SEO)“ in der „Konfiguration“.
SEO-Funktionen im „Menüeintrag“: „Einstellungen der Seitenanzeige“ und „Metadatenoptionen“
„Metadatenoptionen“ in „Beiträge“
Vergessen Sie nicht: Wenn man zum ersten Mal Joomla installiert, ist die URL-Rewrite-Funktion deaktiviert. Sie müssen die „.htaccess.txt“ umbennen um die URL Rewrite mode zu aktivieren.

In der Version 1.5 ist die SEO-Funktion ist nicht wirklich entwickelt .
Mal kann nur die Meta-Tags der Website oder Artikel kontrollieren und die URL umschreiben. Im Tab „Menü“ ist es unmöglich die Meta-Tags setzen; Dazu wird die Kopfzeile nicht als H1-Tag angezeigt. Es ist viel zu wenig um eine gute Onpage Optimierung zu führen.

In der Version 2.5 gibt es weitere Funktionen:
-Alias für Beiträge
-Seitennamen als Seitentitel
-Metadaten-Optionen für den Menüeintrag
-Anzeige der _ Seitenüberschrift als H1-Überschrift (sichtbar für Suchmaschinen)
Es beteutet nicht, dass es reicht um Erfolgreicht bei SEO mit Joomla zu sein. Aber es ist schon ein erster Schritt.

Wie ich vorher erklärt habe, Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein Teil des Marketings und es ist einfach nutzlos ein „Joomla Experte“ zu sein, ohne Grundkenntnisse von Marketing zu haben.

Jean-Marc Alma-Charlery

  1. warum ist ein Ranking überhaupt wichtig, eine normale webseite kommt doch nie über 3 oder höchstens 4 hinaus. Eigentlich sollte es ja Spass machen und wenn ich nr nach dem Ranking schiele, wo bleibt der Spass an der Freud ???
    Blogs wie WordPress.com kann ich ja sowieso nicht optimieren , oder ?????
    ich komme über Ann`s Seite (Nur keine Panik) wo du nicht mehr kommentieren willst. ich hab alles gelesen dort.

  2. Hallo Maja,
    Die Blogs wie WordPress kannst du optimieren. Ein Teil der Optimierung kommt von beinem Inhalt, und von was du erreichen möchtest. Wenn du ein Privatblog hast ist er egal ob die leute dich lesen oder nicht. Aber wenn du ein Publikum erreichen möchtest, dann sollst du dein Blog optimieren. Optimieren ist „gesehen werden“. Ein Blog wie WordPress ist einfach zu optimieren, wenn dein Inhalt eine Antwort ist, zu was die Leute suchen. Möchtest du mehr Publikum? Wenn doch, dann sollst du es machen. Aber du sollst klar haben, was für Information du verteilen möchtest.
    Ein Ranking ist sehr wichtig für Unternehmen, glaub mir, ich bin ein SEO Experte und es ist wichtig für mich zum Beispiel oben zu sein. So bekomme ich meine Kunden. Wenn ich nicht auf der ersten Seite von Google mit dem Suchbegriff „SEO Experte“ wäre, dann würde ich keinen Autrag bekommen. Meine Firma ist Absolutconsulting.
    Grüsse.

  3. @Maya: Auch für Seiten ohne gewerblichen Zweck kann eine Optimierung sinnvoll sein, denn jeder möchte ja ein Publikum/Gleichgesinnte erreichen, auch wenn er damit nicht unbedingt Geld verdienen möchte. Seine Seite zu optimieren, das heißt stets an neue Erfordernisse anzupassen bedeutet auch, sich in diesem Themenbereich stets weiterzubilden und sozusagen „am Ball zu bleiben“. Dieser Umstand allein reicht oftmals schon aus, warum viele – auch Privatpersonen – SEO nutzen, einfach aus Spaß am optimieren🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s